Aktuelle Nachrichten & Termine

Steuerliche Behandlung von Abschlagszahlungen bei Werkverträgen

Überraschend hatte die Finanzverwaltung mit BMF-Schreiben vom 29.06.2015 die Meinung vertreten. Gewinne aus Abschlagszahlungen nach § 632 a BGB sollten künftig bereits zwingend mit Erhalt der Abschlagszahlung versteuert werden, nicht erst – wie bisher - bei Abnahme (Schlussrechnung) des gesamten Werks. mehr

Gesetz zur Förderung des Mietwohnungsneubaus liegt auf Eis!

Der Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsbaus in bestimmten Gebieten (BT-Drucksache 18/7736), der insbesondere unter weiteren Voraussetzungen erhöhte Abschreibungen von insgesamt 34 % im Jahr der Fertigstellung und in den folgenden zwei Jahren vorsah, wurde am 18.03.2016 im Bundesrat beraten. mehr

Betriebsprüfung (BP) von Großbetrieben

Die Finanzverwaltung hat die Grenzen für Großbetriebe, die in der Regel von ihr lückenlos geprüft werden (sog. Anschlussprüfungen), ab dem 1.1.2016 neu festgelegt. Kriterien für die Einordnung als Großbetrieb sind die Umsatzerlöse (UE) und der steuerliche Gewinn (stl. G.). Die Groß-Betriebsprüfung prüft demnach Handelsbetriebe mit UE ab 8 Mio. € oder einem stl. G. ab 310 T€, Fertigungsbetriebe mit UE ab 4,8 Mio. € oder einem stl. G. ab 280 T€ und andere Leistungsbetriebe mit UE ab 6,2 Mio. € oder einem stl. G. ab 370 T€ lückenlos.

Mindestlohn ab 2015 beachten!

Ab 2015 haben Arbeitgeber den sog. Mindestlohn zu beachten und Arbeitnehmer Anspruch hierauf. Er beträgt 8,50 € pro Stunde und berechnet sich aus dem Lohn, dividiert durch die zu entlohnenden Stunden. Achtung: Zu entlohnen sind auch Urlaubs-, Krankheits- und Feiertage. Bei Mini-Jobs sind ab 2015 die Entlohnungsstunden aufzuzeichnen und zwar täglich. In bestimmten Branchen, wie am Bau oder in der Gastronomie, sind die Stunden sämtlicher Arbeitnehmer festzuhalten. Die Aufzeichnungen gehören zu den Lohnunterlagen und können somit u.a. auch bei Sozialversicherungsprüfungen herausverlangt werden. Eigentlich ganz einfach, aber der Teufel steckt auch bei diesem neuen Gesetz im Detail. Bei Zweifelsfragen unterstützen wir Sie gerne.

Anwendung von § 13 b UStG bei Bauträgern

Am 27.11.2013 wurde ein BFH-Urteil zur Anwendung von § 13 b UStG bei Bauträgern veröffentlicht. Entgegen der bisherigen Auffassung der Finanzverwaltung ist der BFH der Meinung, dass klassische Bauträger mit dem Verkauf von Immobilien keine Bauleistungen erbringen. mehr

Verstärkung des HFI-Teams zum 01.07.2014

Seit dem 01.07.2014 verstärkt Herr Dipl.-Kfm. (FH) Christian Lappé, Steuerberater, das HFI-Team. Herr Lappé war zuvor für eine renommierte Kölner Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft tätig, die über ihr globales Netzwerk in allen wichtigen Industriestaaten der Welt agiert. Wir sind glücklich, Herrn Lappé für unser Team und als kompetenten Ansprechpartner für unsere Mandanten gewonnen zu haben und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.